Jahrescoaching - empathisches Abgrenzen und innere Stabilität

Das Leben findet nicht erst dann statt, wenn du alle deine Probleme los bist, sondern jetzt.

Stress – egal in welcher Form – hat immer irgendwas mit anderen Menschen zu tun. Er entsteht vor allem dann, wenn wir uns nicht richtig abgrenzen können. Und das ist wiederum meist dann der Fall, wenn wir unbewusst alten Gedanken- und Verhaltensmustern folgen.

Möchtest du negativen Stress reduzieren und gesünder mit Stress umgehen, darfst du diese alten Muster erkennen und auflösen.

Wichtig dabei: Wir alle sind „voller Baustellen“.

Es gibt immer irgendetwas zu tun, zu überwinden und aufzuarbeiten. Das ist menschlich. Und das wird wohl auch immer so sein.

Deswegen ist es ganz wichtig, zu verstehen, dass wir uns damit nicht hetzen müssen. Wir sind jetzt schon richtig, genau so, wie wir sind. Trotzdem dürfen wir uns verändern, an uns „arbeiten“.

Und wenn wir verstehen, dass wir niemals „fertig“ sind, können wir damit aufhören, unser Glück, unsere Lebensfreude – was auch immer – in der Zukunft zu suchen. Eine Zukunft, von der wir ja nicht mal sicher sagen können, dass wir sie erreichen.

Übrigens lösen sich viele Glaubenssätze ganz von allein mit der Zeit, wenn du sie erkennen, annehmen und bewusst mit ihnen umgehen kannst. Genau das können wir ein Jahr lang gemeinsam üben. Diese Glaubenssätze zeigen sich in Form von gewissen Gedanken- und Verhaltensmustern. Du kannst viele dieser Muster auch ablegen, ohne zu wissen, wo sie herkommen. Und falls das mal nicht geht und du merkst, dass du festhängst, gibt es weitere Möglichkeiten, die du nutzen kannst, um diese Themen gezielt anzugehen.

Das nächste Jahrescoaching findet vom 01.02.2021 – 10.01.2022 statt.

Anmelden kannst du dich bis 31.01.2021 um 22 Uhr.

(Falls du dieses Thema lieber zeitlich flexibel im Einzelcoaching bearbeiten möchtest, findest du alle Infos dazu ganz unten auf dieser Seite.)

Das Jahrescoaching ist für dich, wenn du…

5

oft gestresst und überfordert bist.

5

das Gefühl hast, ständig zwischen den Stühlen zu sitzen und es gern allen recht machen würdest.

5

sehr harmoniebedürftig bist, aber trotzdem oft gereizt und impulsiv reagierst (hinterher plagt dich dann das schlechte Gewissen).

5

das Gefühl hast, immer irgendwie auf der Suche zu sein.

5

dich oft mit anderen vergleichst und denkst, nicht gut genug zu sein.

5

glaubst, dass du nichts Wichtiges beizusteuern hast und deswegen lieber still bleibst.

5

dir oft Sorgen machst und eher der ängstliche Typ bist.

5

prinzipiell schon weißt, dass du es selbst in der Hand hast, anders mit all den Dingen umzugehen, es dir aber im Trubel des Alltags schwerfällt und du nicht weiß, wie du am besten vorgehen sollst.

Wir nehmen uns ein Jahr Zeit und machen einen Schritt nach dem anderen

Das Jahrescoaching soll dir helfen, zu erkennen, warum du nicht erst dein Problem lösen oder deine „Fehler“ korrigieren musst, damit es dir gut gehen kann. Gleichzeitig soll es dich beim Dranbleiben unterstützen.

Wenn du aber verstehst und verinnerlichst, warum jetzt alles richtig ist, so wie es ist und warum du jetzt schon richtig bist, so wie du bist, hört das Suchen, das Hetzen, das ständige Selbstoptimieren ganz von allein auf. Gleichzeitig darfst du natürlich Veränderungsziele haben und aktiv auf diese zugehen. Das Dranbleiben wird dann um einiges einfacher.

Verinnerlichen können wir jedoch nicht, indem wir uns lediglich Wissen aneignen. Wir verinnerlichen die Dinge dann, wenn wir sie erleben. Wenn wir unsere eigenen Erfahrungen machen.

Und diese Erfahrungen kannst du hier so „menschenfieberfreundlich“ wie nur möglich machen:

Du hörst mir 2x im Monat zu, wenn ich dir Hilfsmittel und Coaching-Übungen erkläre oder Wissen vermittle. Die Übungen kannst du ganz in Ruhe für dich allein machen.

Je mehr du dich einbringst, desto wirksamer ist das Coaching. Einbringen kannst du dich schriftlich über den Live-Chat oder per E-Mail. Du bist dabei zu jedem Zeitpunkt für die anderen Teilnehmer anonym.

Du allein entscheidest, wie viel Zeit du investieren möchtest.

Wenn wir eines nicht brauchen, dann ist es zusätzlichen Druck und Stress. Deswegen möchte ich dir mit so wenigen Mitteln wie möglich (und nur so vielen wie nötig), zur Seite stehen. 

Das gesamte Thema rund ums empathische Abgrenzen ist ziemlich komplex. Ich werde einiges an Informationen reingeben und es werden Fragen auftauchen. Dafür brauchen wir ein bisschen Zeit. 

Darüber hinaus entscheidest du selbst, mit welchen Hilfsmitteln oder Coaching-Übungen du arbeiten möchtest. 

Das Jahrescoaching ist so aufgebaut, dass ich dir verschiedene „Level“ zur Verfügung stelle. 

Mit „Level 1“ gebe ich dir alle wichtigen Infos, beantworte deine Fragen und du bekommst kleine und alltagstaugliche Aufgaben an die Hand, die aber sehr wirkungsvoll sind – wenn sie regelmäßig angewendet werden. Du brauchst für diese kleinen Aufgaben in der Regel nichts weiter und kannst sie überall anwenden. Egal, wie stressig dein Alltag gerade ist, diese Aufgaben gehen immer. 

Darüber hinaus kannst du, mit „Level 2“, weitere Coaching-Übungen bearbeiten. Die Übungen sollen weitere Erkenntnisse bringen oder bisherige Erkenntnisse noch weiter vertiefen.

Ich möchte, dass du dieses Coaching auf deine Art und Weise mitmachst. Was dich stresst, lässt du (erstmal) weg – Ausnahme: Die Inhalte und Aufgaben von „Level 1“. 

Alle weiteren Übungen bekommst du schriftlich. Du kannst sie also auch später jederzeit bearbeiten. Dir geht nichts verloren.

Das Jahrescoaching soll dir helfen…

R

unnötigen negativen Stress gar nicht erst aufkommen zu lassen und mit aufgekommenen Stress bewusst umzugehen.

R

stressende Glaubenssätze aufzulösen.

R

zu erkennen, wo du aufhören kannst, etwas auflösen zu wollen, weil es in Wirklichkeit gar nichts aufzulösen gibt und wie du stattdessen mit solchen Momenten kannst.

R

dich abzugrenzen, ohne dafür abstumpfen zu müssen oder dich egoistisch zu fühlen.

R

dich selbst anzunehmen, mit allem, was dich ausmacht.

R

immer mehr du selbst zu sein, ohne dass es sich schlecht oder falsch anfühlt.

R

zu erkennen, was dir im Leben wirklich wichtig ist und dein Leben danach auszurichten.

R

gleichzeitig eine gewisse „innere Freiheit“ zu behalten, damit du dich eben nicht nur auf eine ungewisse (!) Zukunft oder eine nicht veränderbare Vergangenheit fokussierst, sondern auch das Lebenswerte im Jetzt erkennst.

R

deine alltäglichen (Selbst-) Bewertungsmuster zu erkennen und auch mal wegzulassen – also Dinge aus einem gewissen Abstand heraus zu betrachten und nicht alles zu glauben, was dein Kopf dir erzählen möchte.

R

dein Selbstbild zu hinterfragen und ggf. anzupassen.

R

dein Selbstwertgefühl zu stärken und zu festigen.

R

immer wieder aufs Neue ganz bewusste Entscheidungen zu treffen.

R

deine bewusst getroffenen Entscheidungen auch Schritt für Schritt (in deinem ganz eigenen Tempo) umzusetzen.

R

auszusteigen aus Rechtfertigungen, Überforderung, Stress, Streit, Diskussionen und Selbstzweifeln.

Das Jahrescoaching enthält außerdem die Themen des Selbstwert-Workshops

Sei dir bitte darüber bewusst, dass du auch nach dem Jahr nicht „fertig“ sein wirst. Weil wir niemals fertig sind. Mein Ziel ist es, dass du verstehst, warum das so ist und dass du eine stabile Basis bekommst, um in jedem Moment zu wissen, was du tun kannst (auch, wenn du mal nicht weißt, was du machen sollst – dir also gerade noch ein konkreter Lösungsschritt fehlt).

Anett Enderlein Psychologische Beratung und Coaching

Ich bin übrigens Anett

Ich bin hochgradig introvertiert und sehr empfindlich gegenüber Geräuschen, Gerüchen und Stimmungen.

Ich hab mir immer vorgestellt, wie schön es wäre, wenn sich die Menschen gegenseitig in Ruhe lassen würden. Wenn jeder einfach so sein könnte, wie er nun mal ist und es trotzdem irgendwie miteinander funktioniert – ohne diesen ganzen zwischenmenschlichen Stress.

Nachdem ich erkannt habe, dass ich dafür bei mir selbst anfangen darf und ich für mich einen guten Weg gefunden habe, möchte ich diesen nun weitergeben.

Als Wirtschaftspsychologin und ausgebildete Psychologische Beraterin habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, dabei zu unterstützen, dass sich die Menschen wieder selbst besser leiden können, dass sie selbstsicherer werden und dass sie sich und andere besser verstehen können (ohne deswegen mit allem einverstanden sein zu müssen!).

Viele empathische Menschen können sich (emotional) nur schwer abgrenzen. Oft befürchten sie, dass sie dafür abstumpfen müssten oder als egoistisch wahrgenommen werden und vieles verlieren, was ihnen wichig ist.

Warum diese Sorgen nicht berechtigt sein müssen und wie du mit deinen ganz persönlichen, individuellen Sorgen umgehen kannst, lernst du in diesem Jahrescoaching.

Wie läuft das Jahrescoaching ab?

I

Bei diesem Jahrescoaching handelt es sich um eine 24-teilige Workshop-Reihe.

Es wird 12 Monate lang jeden Monat einen 2-teiligen Live-Workshop per Videochat geben. (Als Teilnehmer bist du nicht zu sehen oder zu hören!)

Wir starten in Monat 1 mit einem Eröffnungs-Workshop, in dem ich dir die wesentlichsten Punkte des Jahrescoachings schon im Überblick vermittle. So kannst du diese Dinge schon direkt für dich anwenden, ohne erst auf den nächsten Workshop warten zu müssen.

In den nachfolgenden 11 Monaten, wiederholen, klären, vertiefen und ergänzen wir diese Punkte. Sodass du sie Schritt für Schritt immer mehr verinnerlichst.

U

Beim ersten Termin im Monat gebe ich dir kleine und alltagstaugliche Hilfsmittel an die Hand, die du den gesamten Monat über für dich anwenden kannst. Diese (gedanklichen) Hilfsmittel sollen dich dabei unterstützen, nach und nach alte innere Muster aufzulösen und neue, hilfreichere Muster zu erschaffen. 

Außerdem gehen wir kurz ergänzende Coaching-Übungen durch, die du dann selbstständig bis zum nächsten Termin bearbeiten kannst, falls du noch etwas mehr tun möchtest.

Beim zweiten Termin im Monat, eine Woche später, klären wir alle Fragen und Themen, die sich im Laufe der Woche gezeigt haben und du bekommst psychologisches Hintergrundwissen an die Hand.

@

Jeden Workshop des Folgemonats beginnen wir damit, den vorherigen Monat zu reflektieren. So kannst du auch hier noch mal Themen klären, die sich gezeigt haben – damit möglichst keine Fragen offen bleiben.

Du kannst jederzeit all deine Gedanken, Erkenntnisse und Fragen per E-Mail an mich senden und ich nehme sie für den nächsten Live-Termin mit auf.

Kommen mir nachträglich Gedanken und Ergänzungen zu den Inhalten aus den Live-Terminen, sende ich diese auch gerne zwischendurch per E-Mail an alle Teilnehmer. Erreicht mich z.B. eine Teilnehmer-Frage, die ich für alle als wichtig empfinde, warte ich mit einer Reaktion nicht bis zum nächsten Live-Termin, greife diese Frage dort aber trotzdem noch mal auf.

Für kostenlose (Erinnerungs-) Impulse und zum Austausch mit mir oder mit anderen außerhalb des Workshops kannst du die Facebook-Gruppe nutzen. Diese Gruppe ist für alle offen, die lernen wollen, sich empathisch abzugrenzen. Komm gern jetzt schon dazu – auch, wenn du noch unsicher bist, ob das Jahrescoaching das Richtige für dich ist.

P

Zusätzliches E-Mail-Coaching: Wenn du möchtest, stehe ich dir die gesamten 12 Monate für schriftlichen Austausch zur Seite. So kannst du dir z.B. jederzeit alle Fragen und Gedanken von der Seele schreiben, um deinen Kopf wieder frei zu bekommen. Oder du kannst deine Erkenntnisse aus dem Workshop vertiefen und so z.B. einen bestimmten Glaubenssatz genauer anschauen, um ihn gezielt anzugehen. Ich antworte dir innerhalb von 2 Tagen. Wähle dafür bei der Buchung die Option „mit E-Mail-Coaching“.

Du kannst auch völlig still und komplett ohne Austausch teilnehmen. Sei einfach zu den Live-Terminen da (bzw. schau dir die Aufzeichnungen an), höre zu und mach dann die Übungen ganz für dich allein. Für ein optimales Ergebnis empfehle ich aber, die Möglichkeit zum schriftlichen Austausch zu nutzen.

Das sagen Teilnehmer über den Selbstwert-Workshop „Sensibel & Selbstbewusst“ (im Jahrescoaching enthalten)

Dana K.

Vor dem Workshop hatte ich viele Konflikte und Probleme mit anderen (Familie, Freunde, Kollegen).

Ich war oft verunsichert, fühlte mich unterlegen und schlecht behandelt. Das führte oft dazu, dass ich mich immer wieder von Menschen zurückgezogen oder den Kontakt komplett abgebrochen habe. Ich habe mich ihnen verweigert, mich nicht mehr mitgeteilt und habe mich in mein Schneckenhaus zurückgezogen.

Ich war neugierig auf den Workshop und hoffte, Anregungen für neue Sichtweisen und eventuell einen neuen Umgang mit schwierigen Situationen zu bekommen.

Im Workshop hat mich die Erkenntnis überrascht, wie wichtig mir ein offener, liebevoller Umgang mit den Menschen in meinem Umfeld ist. Mir war vorher nicht so klar, wie schief das alles viele Jahre gelaufen war.

Jetzt, nach dem Workshop, fühle ich mich, als würde ich nun ein Stück weit mehr in die richtige Richtung gehen. Auf etwas zu, das mir und meinen Bedürfnissen entspricht.

Dieses Coaching eignet sich besonders für Leute, die sich wünschen, sich selbst noch besser zu verstehen und an Veränderung und neuen Sichtweisen interessiert sind.

Anett ist ein sehr einfühlsamer Coach. Sie ist herzlich, ehrlich und weiß, die richtigen Fragen zu stellen. Die Zusammenarbeit findet auf einer sehr freundschaftlichen Basis statt und ihre Anregungen sind Gold wert.

Denise

Mein Selbstwert war nicht sehr hoch. Ich hatte immer wieder Zweifel, bevor oder nachdem ich etwas tat. Ich war unsicher, machte mir Gedanken, was andere wohl von mir denken und machte meinen Selbstwert viel davon abhängig.

Ich hatte den E-Mail-Workshop gebucht, um Antworten auf meine Fragen zu bekommen. Und um Rückmeldung zu erhalten, ob ich "richtig" denke in manchen Situationen. Ich wollte mich besser verstehen lernen und ich wollte lernen, mein Selbstwertgefühl zu steigern.

Der Workshop brachte mir einige Aha-Momente. Ein besonderer Punkt war, dass sich von Coaching- zu Coachingeinheit doch immer wieder das Gleiche zeigte. Immer unterschiedliche Aufgaben, aber ich kam immer wieder auf einen Punkt zurück: auf den, der mich am meisten beschäftigte... Und den ich bis dahin gar nicht so bewusst wahrgenommen hatte.

Die Coachings waren nicht immer einfach. Es ist Arbeit, sich mit den Themen auseinander zu setzen. Aber das Ergebnis lohnt sich auf jeden Fall! Ich habe mich erleichtert und vor allem immer gut aufgehoben gefühlt! Anett ist liebevoll und herzlich. Sie gibt mir das Gefühl, mich zu verstehen und für mich da zu sein.

Ich empfehle diesen Workshop Menschen mit Selbstzweifeln, die sich nach einer kompetenten und herzlichen Atmosphäre sehnen, um ihre "Probleme" anzugehen.

Da der Workshop per E-Mail stattfindet, ist er außerdem gut geeignet für Menschen, die viel arbeiten, wenig Zeit haben und trotzdem weiter kommen möchten. Und die nicht erst mindestens eine Woche bis zu einem nächsten Termin warten wollen, sondern jederzeit ihre Anliegen mitteilen möchten, sobald sie ihnen in den Sinn kommen. So geht nichts verloren und Anett bringt die niedergeschriebenen Puzzle-Teile dann wieder zusammen.

Wie ist der Zeitplan?

Bitte plane dir für jeden Live-Termin etwa 2 Stunden ein. Wir werden wahrscheinlich nicht die volle Zeit brauchen. Aber manchmal ist es gut, wenn man sie hat.

Die Lives werden jeden 1. und 2. Montag im Monat um 19:00 stattfinden. Sollte das mal anders sein, wirst du auf jeden Fall rechtzeitig informiert.

Rechne bitte mit einem Zeitaufwand von etwa 4-5 Stunden pro Monat: max. 4 Stunden Live-Workshop + (optional) ca. 1 Stunde zum Bearbeiten der Übungen.

Jeder Live-Termin wird aufgezeichnet und am Folgetag für 48 Stunden zur Verfügung gestellt. Sollte diese Zeit mal nicht reichen (z.B. wegen Krank oder Urlaub), sag kurz Bescheid, dann lass ich sie länger stehen.

1. Live-Workshop: Montag, 01.02.2021 19:00 – 21:00

Wie kann ich mich zum Jahrescoaching anmelden?

Du klickst auf den Button „Ich möchte mich anmelden“.
Anmeldeschluss: 31.01.2021 22:00

Du wirst zu einem Buchungsformular weitergeleitet und wählst aus, ob du das Jahrescoaching mit oder ohne E-Mail-Begleitung möchtest. Dann wählst du eine Zahlungsoption (Raten- oder Einmalzahlung**) und klickst auf „Jetzt zahlungspflichtig buchen“.

Innerhalb von 2 Tagen nachdem deine Buchung bei mir eingegangen ist, sende ich dir die Buchungsbestätigung und die Rechnung an die von dir hinterlegte E-Mail-Adresse. 

R

Neben der Buchungsbestätigung bekommst du eine weitere E-Mail mit Link und Passwort zum Workshop-Bereich, in dem ich dir alle Infos und Unterlagen zur Verfügung stelle.

Du klickst dich in den Workshopbereich rein…

… und schaust dich schon mal ein bisschen um. 

Wie kann ich mich zum Einzelcoaching anmelden?

Du klickst auf den Button „Jetzt anfragen“.

l

Du wirst zu einem Kontaktformular weitergeleitet und kannst das Coaching anfragen. 

Nachdem deine Anfrage bei mir eingegangen ist, antworte ich dir innerhalb von 2 Tagen per E-Mail (bitte Spam-Ordner prüfen!) und wir klären alle offenen Punkte zum Coaching (Fragen, Termine, Zahlung usw.).

Sind alle Punkte geklärt, mache ich dir ein schriftliches Angebot. Das prüfst du noch mal gegen. Und wenn alles passt, kannst du verbindlich buchen.

*Da ich gemäß § 19 UStG von der Umsatzsteuer befreit bin, zahlst du keine Mehrwertsteuer.

**Wann ist welche Zahlung fällig?

Bei Einmalzahlung: Die Zahlung des kompletten Betrags erfolgt nach der Buchung - unabhängig vom Startzeitpunkt des Coachings.

Bei 2 Raten: Die Zahlung der 1. Rate erfolgt als Anzahlung nach der Buchung. Die Zahlung der 2. Rate ist nach Ende des Coachings zu leisten.

Bei mehr als 2 Raten: Die Zahlung der 1. Rate erfolgt als Anzahlung nach der Buchung. Die Zahlung der 2. Rate wird mit dem Start des Coachings fällig (wenn du kurz vor Coaching-Beginn gebucht hast, wird die 2. Rate im Folgemonat der Buchung fällig). Alle übrigen Raten werden ab dem Folgemonat der 2. Rate monatlich in Rechnung gestellt. Die Zahlung der letzten Rate ist jedoch erst nach Ende des Coachings zu leisten.

Sorry, geht nicht!