Basis-Workshop: empathisches Abgrenzen

Um dich loszubinden, musst du den Knoten finden.

EMMA6

Empathisch abgrenzen und (Menschen-) Stress reduzieren

Es hat Gründe, warum du dich oft überfordert, gestresst und müde fühlst. Und warum du immer wieder in dieselben Situationen gerätst.

Und diese Gründe liegen manchmal so tief, dass es mit dem Vorsatz, beim nächsten Mal etwas anders zu machen, einfach nicht getan ist.

Wir verarbeiten unterbewusst etwa 11 Millionen Sinneseindrücke pro Sekunde, bewusst nur etwa 40. 

Wenn Veränderungen nicht funktionieren und wir in Problemen festhängen, dann weil wir versuchen, diese Probleme allein mit dem winzigen bewussten Bereich zu lösen. Und weil wir versuchen mit alten Denkweisen etwas Neues zu erschaffen.

Wenn wir aber weiterhin nur das tun, was wir schon immer getan haben (weil wir es nicht besser wissen können), bauen wir uns mehr von dem auf, was wir jetzt schon haben – und ja eigentlich nicht mehr wollen.

Was heißt „empathisch abgrenzen“?

Du brauchst kein dickeres Fell. Du musst auch nicht egoistisch werden oder abstumpfen.

Wenn du dich empathisch abgrenzt, schärfst du deine Wahrnehmung sogar noch – besonders die Wahrnehmung dir selbst gegenüber. Und genau die brauchst du, um Stress, Sorgen und Ängste langfristig zu reduzieren.

Lerne dich selbst besser kennen, grenze deine eigenen unbewussten Gedanken- und Verhaltensmuster von denen deiner Mitmenschen ab und so mancher Konflikt (innen wie außen) wird erst gar nicht mehr entstehen.

Wenn du lernst, dich empathisch abzugrenzen, wirst du damit auch automatisch selbstbewusster.

Der nächste Basis-Workshop findet vom 22.03.2021 – 26.03.2021 statt (online).

Anmelden kannst du dich bis 21.03.2021 um 12 Uhr.

Anett Enderlein Psychologische Beratung und Coaching

Ich bin übrigens Anett

Ich bin hochgradig introvertiert und sehr empfindlich gegenüber Geräuschen, Gerüchen und Stimmungen.

Ich hab mir immer vorgestellt, wie schön es wäre, wenn sich die Menschen gegenseitig in Ruhe lassen würden. Wenn jeder einfach so sein könnte, wie er nun mal ist und es trotzdem irgendwie miteinander funktioniert – ohne diesen ganzen zwischenmenschlichen Stress.

Nachdem ich erkannt habe, dass ich dafür bei mir selbst anfangen darf und ich für mich einen guten Weg gefunden habe, möchte ich diesen nun weitergeben.

Als Wirtschaftspsychologin und ausgebildete Psychologische Beraterin unterstütze ich besonders feinfühlige Menschen dabei, dass sie sich selbst und andere besser verstehen können (ohne deswegen mit allem einverstanden sein zu müssen!). Dadurch können sie selbstbewusster werden, sich besser abgrenzen und (zwischenmenschlichen) Stress reduzieren.

Der Basis-Workshop ist für dich, wenn du…

5

oft gestresst, nervös oder überfordert bist.

5

ständig versuchst, alles richtig zu machen und es sich am Ende trotzdem irgendwie falsch anfühlt (oder zumindest anders als erwartet).

5

das Gefühl hast, immer irgendwie auf der Suche zu sein.

5

dich oft mit anderen vergleichst und glaubst, nicht gut genug oder falsch zu sein.

5

dir oft Sorgen machst.

5

verstehen möchtest, warum es immer wieder zu Stress und (inneren) Konflikten kommt und wieso Veränderung oft so schwerfällt.

5

einen Überblick darüber bekommen möchtest, wie du es doch noch schaffen kannst, selbstbewusster zu werden, dich empathisch abzugrenzen und (zwischenmenschlichen) Stress zu reduzieren.

Beim Basis-Workshop sprechen wir unter anderem über folgende Themen:

t

Wie enstehen stressende (Konflikt-) Situationen und warum entstehen sie immer wieder?

t

Wie arbeitet der Verstand?

t

Warum sind wir süchtig nach Stress und negativen Emotionen?

t

Was haben Glaubenssätze mit unserem Stress zu tun?

t

Wann können wir aufhören, unsere Glaubenssätze für unseren Stress verantwortlich zu machen?

t

Wie können wir bewusst mit Stress, Sorgen und Ängsten umgehen und diese langfristig reduzieren?

t

Warum ist es wichtig, dass jeder bei sich selbst anfängt?

t

Warum sind wir richtig – genau so, wie wir sind, obwohl es sich oft so falsch anfühlt? (Und warum fühlt es sich überhaupt falsch an?)

t

Wie läuft der Basis-Workshop ab?

Bei diesem Workshop handelt es sich um eine 3-teilige Workshop-Reihe:

Montag: einfache Coaching-Übung, die uns etwas hinter die Kulissen des Verstandes blicken lässt

Mittwoch & Freitag: (neuro-) psychologisches Hintergrundwissen, Zusammenhänge, Q&A

}

Der Workshop findet online jeweils von 19:00 – 21:00 statt und wird aufgezeichnet, falls du nicht live dabei sein kannst.

Die Aufzeichnung stelle ich dir jeweils am Folgetag des Termins für eine Woche zur Verfügung (du wirst darüber per E-Mail informiert).

Falls du live dabei bist, was ich absolut empfehle, bist du als Teilnehmer für die anderen Teilnehmer anonym und kannst mir über den Chat Rückmeldungen geben und Fragen stellen.

Du kannst vor dem Start des Workshops und jederzeit währenddessen deine Gedanken, Erkenntnisse und Fragen per E-Mail an mich senden. Ich nehme sie (anonymisiert) für den nächsten Live-Termin mit auf.

Für kostenlose (Erinnerungs-) Impulse und zum Austausch mit mir oder mit anderen außerhalb des Workshops kannst du die Facebook-Gruppe nutzen. Diese Gruppe ist für alle offen, die lernen wollen, sich empathisch abzugrenzen.

Falls du regelmäßige Impulse per E-Mail bekommen möchtest, zu denen du dich auch mit mir austauschen kannst, trage dich kostenlos für die Menschenfieber-Post ein.

Du kannst auch völlig still und komplett ohne Austausch am Workshop teilnehmen. Sei einfach zu den Live-Terminen da oder schau dir die Aufzeichnungen an.

Wie kann ich mich zum Basis-Workshop anmelden?

Du klickst auf den Button „Ich möchte mich anmelden“.
Anmeldeschluss: 21.03.2021, 12 Uhr

Du wirst zu einem Buchungsformular weitergeleitet und klickst auf „Jetzt für 29€ zahlungspflichtig buchen“.

Innerhalb von 2 Tagen, nachdem deine Buchung bei mir eingegangen ist, sende ich dir die Buchungsbestätigung und die Rechnung an die von dir hinterlegte E-Mail-Adresse.

R

Neben der Buchungsbestätigung bekommst du eine weitere E-Mail mit allen Infos zum Workshop und dem Zugang zum virtuellen Seminarraum.

*Da ich gemäß § 19 UStG von der Umsatzsteuer befreit bin, zahlst du keine Mehrwertsteuer.

Sorry, geht nicht!